Stellenangebote

Pkw-Fahrerin/Pkw-Fahrer

Das Regierungspräsidium stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Darmstadt

eine Pkw-Fahrerin/einen Pkw-Fahrer

in der Abteilung I im Dezernat I 15 - Service, Beschaffung - für den Bereich der "Fahrbereitschaft" am Standort Darmstadt ein.

Die Einstellung erfolgt gemäß dem PKW-Fahrer-TV-H als Beschäftigte oder Beschäftigter nach EG 4 TV-H.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Dezember 2019.

Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter im geh. allg. Verwaltungsdienst - Dezernat I 18

Die Behörde stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter im gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst (Diplom-Verwaltungswirtinnen/Diplom-Verwaltungswirte, Bachelor of Arts allgemeine Verwaltung bzw. Verwaltungsfachwirtinnen/Verwaltungsfachwirte)

in der Abteilung I im Dezernat I 18 „Öffentliche Sicherheit und Ordnung“ ein.

Eine Einstellung erfolgt in der Besoldungsgruppe A 9 HBesG, für Beschäftigte in der Entgeltgrupppe 9 TV-H. Einversetzungen aus anderen Behörden sind bis zu A 11 HBesG möglich. Es bestehen Beförderungsmöglichkeiten bis A 11 HBesG.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Dezember 2019.

Diplom-Finanzwirtin/Diplom-Finanzwirt - Dezernat I 18 "Öffentliche Sicherheit und Ordnung"

Die Behörde stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Darmstadt

eine Diplom-Finanzwirtin / einen Diplom-Finanzwirt

in der Abteilung I im Dezernat I 18 "Öffentliche Sicherheit und Ordnung" ein.

Eine Einstellung erfolgt bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen als Beamtin/Beamter auf eine Planstelle bis Besoldungsgruppe A 12 HBesG.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Dezember 2019.

Ingenieurin/Ingenieur (Dipl.-Ing. (FH)/Bachelor) - Dezernat IV/F 42.2

Die Behörde stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Frankfurt

eine Ingenieurin/einen Ingenieur (Dipl.-Ing. (FH)/Bachelor) der Studien-/Fachrichtung Umweltingenieurwesen, Umweltingenieurwissenschaft, Umwelttechnik, Technischer Umweltschutz, Bauingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen oder Chemische Technologie

in der Abteilung IV/F "Arbeitsschutz und Umwelt Frankfurt" im Dezernat IV/F 42.2 "Abfallwirtschaft West" ein.

Die Einstellung erfolgt als Beschäftigte oder Beschäftigter nach EG 10 TV-H und ist unbefristet. Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der Voraussetzungen möglich. Eine Einversetzung von anderen Dienststellen ist bis zur Bes.Gr. A 11 HBesG möglich.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 6. Dezember 2019.

zwei Ingenieurinnen/Ingenieure (Dipl.-Ing. (FH)/Bachelor) in den Dezernaten IV/F 45.3 und IV/Wi 45.2

Das Regierungspräsidium Darmstadt stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Arbeitsschutzverwaltung im Bereich des technischen Arbeitsschutzes an den Standorten Frankfurt und Wiesbaden in den Dezernaten IV/F 45.3 und IV/Wi 45.2

zwei Ingenieurinnen/zwei Ingenieure (Dipl.-Ing. (FH)/Bachelor) der Studien-/Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Sicherheitsingenieurwesen ein.

Die Einstellung erfolgt als Beschäftigte oder Beschäftigter nach EG 10 TV-H und ist unbefristet. Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der Voraussetzungen möglich. Eine Einversetzung von anderen Dienststellen ist bis zur Bes.Gr. A 11 HBesG möglich.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 13. Dezember 2019.

Verwaltungsangestellte (E 9 Fg. 2 TV-H) im Dezernat II 22.2 "Rückführungen"

Die Behörde hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat II 22.2 „Rückführungen (Rückkehrberatung, Aufenthaltsbeendigung)“ am Standort Darmstadt mehrere

Dienstposten der Entgeltgruppe E 9, Fallgruppe 2 TV-H
(vergl. gehobener, allgemeiner Verwaltungsdienst)


zu besetzen.

Es können sich Bedienstete bewerben, die derzeit in der EG 9, Fallgruppe 3 TV-H bzw. der entsprechenden Regelung eines vergleichbaren Tarifvertrages (vergl. mittlerer, allgemeiner Verwaltungsdienst) eingruppiert sind und die Geeignetheit für die Anforderungen der Ausübung von Tätigkeiten mit gründlichen, umfassenden Fachkenntnissen und selbständigen Leistungen nachweisen können. Eine Übertragung höherwertiger Tätigkeiten nach E 10 TV-H ist bei Vorliegen der Geeignetheit für die Übernahme solcher Tätigkeiten perspektivisch möglich.

Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Die Bewerbungsfrist endet am 13. Dezember 2019.

Verwaltungsangestellte (E 10 TV-H) im Dezernat II 22.2 "Rückführungen"

Die Behörde hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat II 22.2 "Rückführungen (Rückkehrberatung, Aufenthaltsbeendigung)" am Standort Darmstadt mehrere

Dienstposten der Entgeltgruppe E 10 TV-H

- für Verwaltungsfachwirtinnen/Verwaltungsfachwirte oder
- Beschäftigte der EG 9 Fallgruppe 2 oder 1 TV-H oder
- Beschäftigte der EG 9 Fallgruppe 3 TV-H, die durch langjährige berufliche Tätigkeit im ausgeschriebenen Aufgabengebiet ihre Eignung für die ausgeschriebene Tätigkeiten nach E 10 TV-H nachweisen können,


zu besetzen.
Dies gilt jeweils für entsprechende Eingruppierungen eines vergleichbaren Tarifvertrages.

Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Die Bewerbungsfrist endet am 13. Dezember 2019.

Technisches Referendariat in der Ausbildungsrichtung Städtebau

Das Regierungspräsidium Darmstadt bietet Ihnen zum 1 April 2020 die Möglichkeit des

Technischen Referendariats in der Ausbildungsrichtung Städtebau.

Der zweijährige Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des höheren technischen Dienstes des Landes Hessen ist eine bundesweit anerkannte Zusatzqualifikation und vermittelt die für eine Tätigkeit im höheren technischen Verwaltungsdienst benötigten Kenntnisse und Fähigkeiten. Sie haben danach sehr gute berufliche Perspektiven im öffentlichen Dienst.

Die Ausbildung wird in Kooperation mit dem Magistrat der Stadt Frankfurt am Main durchgeführt.

Technisches Referendariat in der Ausbildungsrichtung Bergfach/Markscheidefach

Die Behörde bietet Ihnen zum nächstmöglichen Zeiptunkt Einstellungsmöglichkeiten als

Bergreferendarin / Bergreferendar und / oder
Bergvermessungsreferendarin/ Bergvermessungsreferendar


für die zweijährige Ausbildung für die Laufbahn des höheren technischen Dienstes im Bergfach/Markscheidefach mit anschließender Großen Staatsprüfung als Beamtin/Beamter auf Widerruf an.

Während des Vorbereitungsdienstes werden Anwärterbezüge für den höheren Dienst nach dem Hess. Besoldungsgesetz gezahlt. Nach erfolgreichem Abschluss des Vorbereitungsdienstes ist eine Übernahme in einem der Regierungspräsidien in Darmstadt oder Gießen vorgesehen.

Dezernat IW/Wi 45.1 "Chemie, Druck, Metall, Nahrungsmittel, Verkehr, Versorgung"

Das Regierungspräsidium Darmstadt stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Wiesbaden

eine Ingenieurin/einen Ingenieur (Dipl.-Ing. (FH)/Bachelor)

der Studien-/Fachrichtung Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Mechatronik, Sicherheitsingenieurwesen, Chemische Technologie oder Eletrotechnik

in der Abteilung IV/Wi "Arbeitsschutz und Umwelt Wiesbaden" im Dezernat IV/Wi 45.1 "Chemie, Druck, Metall, Nahrungsmittel, Verkehr, Versorgung" ein.

Die Einstellung erfolgt als Beschäftigte oder Beschäftigter nach EG 10 TV-H und ist unbefristet. Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der Voraussetzungen möglich. Eine Einversetzung von anderen Dienststellen ist bis zur Bes.Gr. A 11 HBesG möglich.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 21. November 2019.

Hessen-Suche