Stellenangebote

mehrere Beschäftigte im Bereich der Rückkehrberatung

Die Behörde stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Darmstadt

mehrere Beschäftigte im Bereich der Rückkehrberatung

in der Abteilung II „Gesundheit, Integration, Ausländerwesen“, Dezernat II 22.2 „Rückführungen (Rückkehrberatung, Aufenthaltsbeendigung)“ ein.

Die Einstellung erfolgt unbefristet in der Entgeltgruppe 9a Tarifvertrag Hessen (TV-H). Einversetzungen von anderen Behörden sind möglich.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 20. Oktober 2020.

mehrere Digitalisierungskoordinatorinnen / Digitalisierungskoordinatoren

Die Behörde stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Darmstadt

mehrere Digitalisierungskoordinatorinnen / Digitalisierungskoordinatoren

für das Dezernat I 11 "Organisation, Informationstechnologie" ein.

Die Ausschreibung richtet sich an Hochschulabsolventinnen / Hochschulabsolventen (Bachelor) der Bereiche Informatik oder Verwaltungsinformatik.

Eine Einstellung erfolgt als Beschäftigte / Beschäftigter nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages des Landes Hessen (TV-H). Einversetzungen aus anderen Behörden sind bis zu E10 TV-H / A 11 HBesG möglich.

DIe Bewerbungsfrist läuft bis zum 19. Oktober 2020.

Mitarbeiterin / Mitarbeiter in der Telefonzentrale

Die Behörde stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Darmstadt

eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter in der Telefonzentrale

in der Abteilung I "Zentralabteilung, Inneres" in dem Dezernat I 15 "Service, Beschaffung" ein.

Eine Einstellung erfolgt als Beschäftigte/ Beschäftigter in der Engeltgruppe EG 4 TV-H und ist unbefristet.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 12. Oktober 2020.

eine Ingenieurin / einen Ingenieur (Bachelor)

Die Behörde stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Frankfurt

eine Ingenieurin / einen Ingenieur (Bachelor)

der Studien-/Fachrichtung Bauingenieurwesen, Baumanagement, Baustellenmanagement, Wirtschaftsingenieurwesen mit Fachrichtung Bau bzw. Bauingenieurwesen, Sicherheitstechnik, Sicherheitsingenieurwesen oder Arbeitssicherheit

in der Abteilung IV/F „Arbeitsschutz und Umwelt Frankfurt“ im Dezernat IV/F 45.3 „Arbeitsschutz (Bau, IT, Elektro, Energie, Verkehr, Versorgung, Sprengstoffwesen)“ ein.

Die Einstellung erfolgt als Beschäftigte oder Beschäftigter nach EG 10 TV-H und ist unbefristet. Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der Voraussetzungen möglich. Eine Einversetzung von anderen Dienststellen ist bis zur Bes.Gr. A 11 HBesG möglich.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 10. Oktober 2020.

Dezernatsleitung im Dezernat V 51.2 "Weinbau"

Die Behörde stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Eltville

eine Dezernatsleiterin / einen Dezernatsleiter
(Weinbauingenieurin / Weinbauingenieur; Önologin / Önologe; Agrarwissenschaftlerin / Agrarwissenschaftler)

in der Abteilung V „Landwirtschaft, Weinbau, Forsten, Natur- und Verbraucherschutz“ für das Dezernat V 51.2 „Weinbau“ ein. Es steht eine Stelle nach Besoldungsgruppe A 15 HBesG bzw. Entgeltgruppe 15 TV-Hessen zur Verfügung.
In dem Dezernat sind derzeit ca. 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 4. Oktober 2020.

Fachliche Leitung für das zentrale IT-Team

Die Behörde stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Darmstadt eine

Fachliche Leitung für das zentrale IT-Team

in der Abteilung I "Zentralabteilung, Inneres" im Dezernat I 11 "Organisation, Informationstechnologie" ein.

DIe Ausschreibung richtet sich an Hochschulabsolventinnen / Hochschulabsolventen (Bachelor oder Diplom/FH) der Fachrichtung Informatik.

Eine Einstellung erfolgt als Beschäftigte / Beschäftigter nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages des Landes Hessen (TV-H). Einversetzungen aus anderen Behörden sind bis E12 TV-H / A 12 HBesG möglich.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 2. Oktober 2020.

mehrere Ingenieurinnen / Ingenieure (Dipl.-Ing. (FH) / Bachelor)

Die Behörde bietet zum 1. März 2021

mehreren Ingenieurinnen/Ingenieuren (Dipl.-Ing. (FH) / Bachelor)

die Möglichkeit der Ausbildung für die Laufbahn des gehobenen technischen Dienstes in der Umweltverwaltung des Landes Hessen an den Standorten in Darmstadt, Frankfurt oder Wiesbaden.

In der 15-monatigen Ausbildung werden die theoretischen Kenntnisse im Umwelt- und Verwaltungsrecht in Lehrgängen vermittelt. Die praktische Ausbildung erfolgt jeweils in den Abteilungen Arbeitsschutz und Umwelt in Darmstadt, Frankfurt oder Wiesbaden. Während der Ausbildung besteht die Gelegenheit, weitere Aufgaben der hessischen Umweltbehörden im Rahmen der praktischen Ausbildung beim Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie sowie bei einem Landrat, Kreisausschuss oder einer kreisfreien Stadt kennenzulernen.

Während des Vorbereitungsdienstes erhalten Sie Anwärterbezüge und einen monatlichen Anwärtersonderzuschlag i.H.v. 70 % des Anwärtergrundbetrages. Nach erfolgreicher Ausbildung ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe beabsichtigt.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 23. Oktober 2020.

eine Technische Sachbearbeiterin / ein Technischer Sachbearbeiter (Dipl.-Ing. (FH) / Bachelor)

DIe Behörde stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Technische Sachbearbeiterin / einen Technischen Sachbearbeiter
(Dipl.-Ing. (FH) / Bachelor)

der Studien-/Fachrichtungen Umweltingenieurwesen, Umwelttechnik, Verfahrenstechnik, Technischer
Umweltschutz oder Bauingenieurwesen (jeweils mit Schwerpunkt Wasserwirtschaft oder Abwassertechnik)

in der Abteilung IV/Da „Arbeitsschutz und Umwelt Darmstadt“ im Dezernat IV/Da 41.4 „Abwasser, anlagenbezogener Gewässerschutz“ ein.

Die Einstellung erfolgt als Beschäftigte oder Beschäftigter nach EG 10 TV-H und ist unbefristet. Die spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der Voraussetzungen möglich. Eine Einversetzung von anderen Dienststellen ist bis zur Besoldungsgruppe A 11 HBesG möglich.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. September 2020.

Försterin / Förster (Diplom / M. Sc.)

Die Behörde stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Darmstadt

eine Försterin/einen Förster (Diplom/M. Sc.)
mit Laufbahnbefähigung für den höheren Forstdienst

in der Abteilung V „Landwirtschaft, Weinbau, Forsten, Natur- und Verbraucherschutz“ im Dezernat V 52 „Forsten“ ein.

Die Einstellung erfolgt unbefristet als Beamtin/Beamter nach Besoldungsgruppe A 13 HBesG oder als Beschäftigte/Beschäftigter nach Entgeltgruppe 13 TV-H, wobei eine spätere Verbeamtung bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen
möglich ist. Einversetzungen von anderen Behörden sind nach EG 13 TV-H bzw. bei Beamtinnen und Beamten bis nach A 14 HBesG möglich.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 4. Oktober 2020.

eine Ingenieurin/einen Ingenieur (Dipl.-Ing. (FH)/Bachelor)

Die Behörde stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Wiesbaden

eine Ingenieurin/einen Ingenieur (Dipl.-Ing. (FH)/Bachelor)

der Studien-/ Fachrichtung Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Technischer Umweltschutz, Umwelttechnik, Wasser- und Bodenmanagement, Wasserwissenschaften (möglichst mit Schwerpunkt im Tief- oder Wasserbau)

in der Abteilung IV/Wi "Arbeitsschutz und Umwelt Wiesbaden" im Dezernat IV/Wi 41.2 "Oberflächengewässer" ein.

Die Einstellung erfolgt als Beschäftigte/r nach EG 10 TV-H und ist unbefristet. Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der Voraussetzungen möglich. Eine Einversetzung von anderen Dienststellen ist bis zur Bes.Gr. A 11 HBesG möglich.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 18. Oktober 2020.

Ingenieurinnen / Ingenieure (Dipl.Ing. (FH)/Bachelor)

Die Behörde stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Darmstadt zwei

Ingenieurinnen / Ingenieure (Dipl.-Ing. (FH)/Bachelor)
der Fachrichtungen Landespflege oder eines anderen Studiengangs mit der Fachrichtung oder den schwerpunktmäßigen Studieninhalten Naturschutz, Landschaftsökologie oder Landschaftsplanung oder über ein abgeschlossenes Forststudium (FH/Bachelor) mit einer bestandenen Laufbahnprüfung für den gehobenen forsttechnischen Dienst

in der Abteilung V „Landwirtschaft, Weinbau, Forsten, Natur- und Verbraucherschutz“ im Dezernat V 53.2 „Naturschutz“ ein.

Die Einstellung erfolgt unbefristet als Beschäftigte oder Beschäftigter nach Entgeltgruppe 10 TV-H. Einversetzungen von anderen Behörden sind bei Beamten und Beamtinnen bis nach A 11 möglich. Die spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen grundsätzlich möglich.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 27. September 2020.

Technisches Referendariat in der Ausbildungsrichtung Bergfach

Die Behörde bietet Ihnen zum nächstmöglichen Zeiptunkt Einstellungsmöglichkeiten als

Bergreferendarin / Bergreferendar 

für die zweijährige Ausbildung für die Laufbahn des höheren technischen Dienstes im Bergfach/Markscheidefach mit anschließender Großen Staatsprüfung als Beamtin/Beamter auf Widerruf an.

Während des Vorbereitungsdienstes werden Anwärterbezüge für den höheren Dienst nach dem Hess. Besoldungsgesetz gezahlt. Nach erfolgreichem Abschluss des Vorbereitungsdienstes ist eine Übernahme im Regierungspräsidien Gießen vorgesehen.

Hessen-Suche