Aufgaben

Das Regierungspräsidium Darmstadt ist das regionale Kompetenzzentrum der hessischen Landesverwaltung für den Regierungsbezirk Darmstadt, d.h. für die Region Rhein-Main/Südhessen. Es vollzieht Landes-, Bundes- und EU-Recht in der Region, sorgt für eine einheitliche Rechtsanwendung und ist Bindeglied zwischen der Landesregierung und der Region.

Das Regierungspräsidium hat seit 1953 seinen Hauptsitz im historischen Kollegiengebäude am Luisenplatz in Darmstadt. In dem Gebäude mit seiner über 240-jährigen Tradition und Geschichte von Regierung und Landesverwaltung in Hessen hat auch Widerstandskämpfer Wilhelm Leuschner, Innenminister des Volksstaates Hessen bis zu seiner Absetzung durch die Nazis 1933 gewirkt.

Als moderne Dienstleistungsbehörde hat das Regierungspräsidium regional zuständige Außenstandorte in Frankfurt am Main und Wiesbaden. Aber auch das Dezernat Weinbau mit Weinbauschule in Eltville am Rhein, die Deichmeisterei in Biebesheim am Rhein und die Fördereinrichtung für junge Zugewanderte in Hasselroth/Main-Kinzig-Kreis sind Teil des Regierungspräsidiums Darmstadt.

Ein breites Aufgabenspektrum mit mehr als 5000 Aufgaben fällt in die Zuständigkeit der Behörde, das von rund 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der verschiedensten Fachrichtungen wahrgenommen wird. Hierzu zählen die Bereiche Rechts-, Verwaltungs-, Wirtschafts-, Umwelt-, Natur- und Ingenieurwissenschaften ebenso wie die Fachbereiche Humanmedizin, Tiermedizin und Pharmazie.

Die Aufgabenschwerpunkte liegen in den Bereichen Kommunalwesen, Regionalplanung, Wirtschaft, Verkehr, Bauwesen, Gesundheit, Verbraucherschutz, Datenschutz, Ausländerrecht, Arbeitsschutz, Umwelt- und Naturschutz, Landwirtschaft und Forsten.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE