Familienfreundlicher Arbeitgeber

Auch 2020 wurde dem Regierungspräsidium das landeseigene Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen“ für weitere 4 Jahre verliehen.

Logo_Guetesiegel_kompakt_RGB640.jpg

Logo Gütesiegel

Am 27. April wurde das Regierungspräsidium Darmstadt bereits zum dritten Mal seit 2014 mit dem Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ ausgezeichnet. Damit möchte das Land Hessen Arbeitgeber der Landesverwaltung motivieren, aktiv die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern. Diese sei, so Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid, „eine der größten Herausforderungen für Eltern im Alltag. Arbeitgeber, die ihren Beschäftigten familienfreundliche Rahmenbedingungen bieten, verschaffen sich damit einen deutlichen Wettbewerbsvorteil.“

Als zuverlässiger und attraktiver Arbeitgeber bietet das Regierungspräsidium Darmstadt seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie künftigen Bewerberinnen und Bewerbern des Weiteren einen sicheren Arbeitsplatz und fördert eine wertschätzende Unternehmenskultur. „Von dieser modernen Personalpolitik profitieren unsere Arbeitnehmerinnen wie Arbeitnehmer sowie das Regierungspräsidium selbst“, so die Regierungspräsidentin weiter. „Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung, die unser Engagement belohnt und uns motiviert, weiter intensiv daran zu arbeiten, den Anforderungen an eine moderne familienfreundliche Verwaltung gerecht zu werden.“

Zuletzt war das Regierungspräsidium 2016 für vier Jahre als „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ ausgezeichnet worden. In der aktuellen Zielvereinbarung für die nächsten vier Jahren wird sich das Regierungspräsidium Darmstadt unter anderem dem weiteren Ausbau der Telearbeit und dem mobilen Arbeiten widmen, um auch kurzfristig auf individuelle Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reagieren zu können. Als Erfolg wertet die Behörde, dass aufgrund des Corona-Virus die Möglichkeit zur Telearbeit momentan von einer unerwartet hohen Zahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genutzt werden kann. Bereits bestehende Aktivitäten zur Verbesserung der Führungskultur und internen Kommunikation wurden in die aktuellen Zielvereinbarungen integriert.

„Wer für Hessen arbeitet erbringt nicht nur Top-Leistungen für seine Mitmenschen und unser Land, sondern ist auch bei einem besonders attraktiven Arbeitgeber beschäftigt, der sich um die Belange seiner Bediensteten kümmert. Auch mit den Gütesiegeln des Landes untermauern wir dies“, so Innenminister Peter Beuth.

Hintergrund:
Das Land Hessen ist der größte Arbeitgeber in Hessen, der sich den Herausforderungen des gesellschaftlichen Wandels stellt. Dafür hat das Hessische Innenministerium im Auftrag der Hessischen Landesregierung ein eigenes Gütesiegel zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Hessischen Landesverwaltung entwickelt. Ziel dieses Personalmanagementinstruments ist die Förderung einer familienfreundlichen Personal- und Organisationspolitik in den Dienststellen des Landes. Voraussetzung ist die Teilnahme an einem Workshop mit einem Projektteam des Innenministeriums, in dem für jede Dienststelle passgenaue Aktivitäten definiert und in einer Zielvereinbarung festgehalten werden. Schon 2014 wurde das Regierungspräsidium Darmstadt als teilnehmende Pilot-Dienststelle ausgezeichnet.
 

Hessen-Suche