Ein blaues Schild, auf dem eine Person eine Treppe hochgeht mit dem Zusatz "Karriere" vor einem bewölkten Himmel

Weiterbildungen für Pflegeberufe

Die Weiterbildungen für Pflegeberufe sind in Hessen durch die Hessische Weiterbildungs- und Prüfungsordnung für die Pflege und Entbindungspflege (WPO-Pflege) geregelt.

Weiterbildungen für Pflegeberufe

Die Weiterbildungen für Pflegeberufe sind in Hessen durch die Hessische Weiterbildungs- und Prüfungsordnung für die Pflege (WPO-Pflege) vom 6. Dezember 2010 (GVBl. I S. 654), zuletzt geändert durch Verordnung vom 3. Dezember 2020 (GVBl. I S. 878) geregelt.

Folgende Weiterbildungen für Pflegeberufe sind in Hessen staatlich geregelt:

  • Gruppen- und Wohnbereichsleitung
  • Leitende Pflegefachkraft
  • Praxisanleiter/in
  • Hygienebeauftragte oder Hygienebeauftragter in Pflegeeinrichtungen
  • Hygienefachkraft im Krankenhaus
  • Palliative Versorgung (Palliative Care)

Zu den Aufgaben des Regierungspräsidiums Darmstadt gehören die staatliche Anerkennung und Aufsicht über die hessischen Weiterbildungseinrichtungen für die in Hessen staatlich geregelten Weiterbildungen für Pflegeberufe.

Darüber hinaus ist die Behörde für die Prüfungsangelegenheiten in diesen Weiterbildungen zuständig.
Sie stellt die Prüfungszeugnisse, Erlaubnisurkunden und bei Bedarf Ersatzdokumente aus und entscheidet über mögliche Ausbildungsverkürzungen und die Anerkennung anderer Weiterbildungen

Kontakt

Servicestelle Weiterbildung für Pflegeberufe

Standort Darmstadt

Birgit Hickl-Lücke

Tel.: +49 6151 12 5223
Fax: +49 6151 12 5664

E-Mail: birgit.hickl-luecke@rpda.hessen.de

Fragen zur Praxisanleitung in der Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann, insbesondere zur jährlichen berufspädagogischen Fortbildung von 24 Stunden, richten Sie bitte an

Lukas Best

Tel.: +49 6151 12 4624

Email: lukas.best@rpda.hessen.de

Dr. Theresa Wied

Tel.: +49 6151 12 5310

Email:theresa.wied@rpda.hessen.de

Schlagworte zum Thema