Hessen Logo Regierungspräsidium Darmstadt hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Das Konzept der „avanti!“

Logo avanti!



Idee:
Die Idee zur Auslandsbildungsmesse „avanti!“ kam aus der Mitte des Europe Direct Netzwerkes, einem europaweiten Netz von Europäischen Informationszentren, welches von der Europäischen Kommission eingerichtet und finanziell unterstützt wird. Der ehemalige Leiter des EIZ Berlin richtete im Jahr 2000 die erste „avanti!“ aus; Darmstadt folgte 2001. Nachdem Berlin die Messe „avanti!“ eingestellt hatte, war Darmstadt über 12 Jahre das einzige EIZ, dass eine solche Auslandsbildungsmesse anbot. Sie war ein jährlich wiederkehrender fester Bestandteil des EIZ-Veranstaltungskalenders.


Konzept:
Die „avanti!“ war eine Auslandsbildungsmesse, die junge Menschen gezielt darüber informiert, welche Wege sie ins Ausland führen. Sie beschränkt sich nicht auf europäische Themen, sondern stellt – im Hinblick auf die zunehmende Globalisierung – auch weltweite Angebote und Austauschprogramme vor. Mit der „avanti!“ sollte erreicht werden, dass Jungendliche und junge Erwachsene internationale Mobilität als Chance begreifen, um ihren persönlichen Horizont zu erweitern und ihre berufliche Qualifikation zu verbessern. Ob ein Praktikum in England, eine Sprachreise nach Frankreich oder ein Studium in der USA, ein Aupair-Aufenthalt in Neuseeland oder ein Baucamp in Polen; die Möglichkeiten für junge Menschen Zeit im Ausland zu verbringen ohne Zeit zu verlieren, sind vielfältig und weltumspannend.




Zielsetzung und -gruppe:
Der Regierungsbezirk Darmstadt mit seinem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, in dem rund vier der sechs Millionen Einwohner Hessens wohnen, zählt mit dem Rhein-Main-Gebiet zu den stärksten Wirtschaftsregionen Europas. Das Land Hessen profitiert aufgrund seiner Wirtschaftskraft in besonderem Maße von einem funktionierenden europäischen Binnenmarkt und hat von daher ein großes Interesse an der Beschäftigungssicherheit junger Menschen, die sich in einem globalen Arbeitsmarkt behaupten müssen. Sie verbessern ihre Chancen wesentlich, wenn sie einen Auslandaufenthalt vorweisen können. Dies zu vermitteln und über entsprechende Angebote und Förderprogramme zu informieren, war die Zielsetzung der Messe „avanti!“. Die Messe richtete sich an junge Menschen im Alter von 14 bis 30 Jahren, die Auslandserfahrung sammeln wollten.














Finanzielle Unterstützung:
Veranstaltet wurde die Auslandsbildungsmesse „avanti!“ vom Regierungspräsidium Darmstadt und mit der finanziellen Unterstützung der Europäischen Kommission sowie von den Beiträgen der Kooperationspartner (TU Darmstadt, Hochschule Darmstadt, IHK Darmstadt Rhein Main Neckar, Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, ZAV – Internationaler Personalservice der Bundesagentur für Arbeit) ausgeführt.

 



Ausstellerkreis und Angebot:
Über 35 Aussteller präsentierten jährlich in Vorträgen und an Infoständen ihr Angebot. Interessierte konnten sich direkt vor Ort individuell beraten lassen. Geboten wurden Beratungen, Vorträge und Bewerbungstrainings in englischer Sprache. Die Beratungen und Vorträge umfassten folgende Sparten: Studentenpraktikum, Auslandsstudium, Schulaufenthalt, Integration und Bildung, Schüleraustausch, Entwicklungs- und Friedensdienst, Freiwilligenprogramme, Au Pair, Demi pair, Work & Travel, Praktikum, Sprachreisen, Job und Ausbildung, Sommerlager Jugendbegegnung, interkulturelle Arbeit, Karriere, berufliche Weiterbildung, Gastfamilienprogramm, Sprachunterricht und Sprachtests.


Messeort:
Die Messe fand alljährlich im Justus-Liebig-Haus, Große Bachgasse 2, 64283 Darmstadt statt.

© 2017 Regierungspräsidium Darmstadt . Luisenplatz 2 . 64283 Darmstadt