Hessen Logo Regierungspräsidium Darmstadt hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

RP genehmigt Hochspannungsleitung Kriftel - Eschborn

17.05.2017 - Pressemitteilung
Das Regierungspräsidium Darmstadt hat die von der Amprion GmbH beantragte 110-/380-kV Hochspannungsfreileitung zwischen Kriftel und Eschborn genehmigt und jetzt den entsprechenden Planfeststellungsbeschluss übergeben. Die Freileitung besteht aus einem 1, 1 km langen 380-kV-Neubauabschnitt westlich der Umspannanlage Kriftel, einem daran anschließenden rund 8,4 km langen 110-/380-kV Umbeseilungsabschnitt einer bereits vorhandenen Hochspannungsfreileitung und im Bereich Eschborn aus einem 0,4 km langen Lückenschluss zur dort verlaufenden 110-/380-Hochspannungsfreileitung Karben-Frankfurt SW der Tennet TSO.

Die Planunterlagen sind im Verlauf des Verfahrens hinsichtlich der Ermittlung und Beurteilung der elektrischen Feldstärke und magnetischen Flussdichte aktualisiert, um weitere Ausführungen zur Variantenbetrachtung ergänzt und hinsichtlich der naturschutzfachlichen Kompensation geändert worden. Damit wurde den neuen gesetzlichen Vorgaben im Bereich elektromagnetische Strahlung und Anregungen aus dem Erörterungstermin Rechnung getragen.

Der Planfeststellungsbeschluss wurde nun nach Prüfung aller Einwendungen und Stellungnahmen der Vorhabenträgerin übergeben und an alle Verfahrensbeteiligten verschickt. Das Regierungspräsidium Darmstadt macht darauf aufmerksam, dass eine Ausfertigung des Beschlusses zusammen mit einer Ausfertigung der festgestellten Planunterlagen bei den vom Vorhaben betroffenen Kommunen Frankfurt am Main, Kriftel, Eschborn, Sulzbach, Schwalbach am Taunus und Hofheim am Taunus zur allgemeinen Einsichtnahme ausgelegt wird. Von den Kommunen wird noch rechtzeitig durch ortsübliche Bekanntmachung auf den Zeitpunkt und den Ort der Offenlage hingewiesen.

Zur allgemeinen Information werden der Planfeststellungsbeschluss und die Planunterlagen vom Regierungspräsidium in das Internet eingestellt und können unter ÖffentlicheBekanntmachungen/Planungsrecht eingesehen werden.


Pressestelle: Regierungspräsidium Darmstadt
Pressesprecherin: Nicole Ohly-Müller, Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt
Telefon: 06151 12 5412, Fax: 06151 12 6313
E-Mail: pressestelle@rpda.hessen.de



Regierungspräsidium Darmstadt
© 2017 Regierungspräsidium Darmstadt . Luisenplatz 2 . 64283 Darmstadt