Hessen Logo Regierungspräsidium Darmstadt hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

RP informiert über Arbeitsschutz in der Landwirtschaft

Bild vom Informationstag beim RP für Landwirte
29.11.2016 - Pressemitteilung
Viele landwirtschaftliche Betriebe sind aus der Historie keine Arbeitgeberbetriebe, sondern reine Familienbetriebe ohne Beschäftigte. Dies verändert sich aus verschiedenen Gründen zunehmend – gerade im hessischen Ried. Hier gibt es durch den Anbau von Sonderkulturen wie Spargel und Erdbeeren viele Betriebe, die während der Saison der begehrten Feldfrüchte zum Großunternehmen werden. Dabei haben sie die Verantwortung für bis zu mehrere hundert Saisonarbeitnehmer pro Betrieb. Dieser Umstand stellt die Betriebe vor besondere Herausforderungen in Sachen Arbeits- und Gesundheitsschutz. Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt hat deshalb am Dienstag einen Informationstag zum Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Landwirtschaft veranstaltet.

In sechs Vorträgen wurde das Thema von unterschiedlicher Seite beleuchtet. Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid betonte in Ihrer Begrüßungsrede die Bedeutung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Landwirtschaft. Diese seien gerade während der Erntesaison - vor allem im Frühjahr - oftmals sehr schwankenden Witterungsverhältnissen ausgesetzt und verrichteten Ihre Arbeit unter ergonomisch ungünstigen Bedingungen und mit verlängerten täglichen Arbeitszeiten (bis zu 12 Stunden). Letztere werden durch das RP Darmstadt auf Antrag genehmigt.

Ziel der Informationsveranstaltung war, den Landwirten aus Südhessen anhand von Praxisbeispielen die in der Branche geltenden, grundsätzlichen Anforderungen aus dem Arbeits- und Gesundheitsschutz zu erläutern, Neuerungen zu veranschaulichen und das gesamte Themenfeld für sie anschaulich zu machen. Zudem waren auch die weiteren Akteure des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes eingeladen: überbetriebliche Dienste, Fachkräfte für Arbeitssicherheit sowie Betriebsärzte und Aufsichtspersonen von Berufsgenossenschaft und staatlicher Arbeitsschutzverwaltung.

Foto: Abteilungsleiter Rainer Fuchs (am Mikrofon) und Mitarbeiter Christoph Eich (Podium) im Gespräch mit den Landwirten und Fachkollegen aus dem Bereich Arbeitsschutz.

Pressestelle: Regierungspräsidium Darmstadt
Pressesprecherin: Nicole Ohly-Müller, Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt
Telefon: 06151 12 5412, Fax: 06151 12 6313
E-Mail: pressestelle@rpda.hessen.de



Regierungspräsidium Darmstadt
© 2017 Regierungspräsidium Darmstadt . Luisenplatz 2 . 64283 Darmstadt