Hessen Logo Regierungspräsidium Darmstadt hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

RP macht auf Aktivitäten zum Weltbodentag (5.12.) aufmerksam

02.12.2016 - Pressemitteilung
Seit 2002 ruft die Internationale Bodenkundliche Union (IUSS) jährlich am 5. Dezember zum „Weltbodentag“ auf. Dem haben sich 2013 auch die Vereinten Nationen (UN) angeschlossen. Ziel ist es, am Tag des Bodens der Öffentlichkeit die Bedeutung und Schutzbedürftigkeit dieses Umweltmediums zu erläutern und somit das Bewusstsein für das Thema Boden zu stärken.

Das Regierungspräsidium Darmstadt (RP) betreibt Bodenschutz in Vielerlei Hinsicht: So sorgt es dafür, dass die Flächeninanspruchnahme durch neue Baugebiete begrenzt wird („Innen- vor Außenentwicklung“), und dass Bodenschutzbelange vorsorgend überprüft werden, wenn schon eine Flächeninanspruchnahme stattfinden muss („Bodenfunktionsbewertung“). Außerdem sorgt es im dicht besiedelten und intensiv bewirtschafteten Rhein-Main-Gebiet für Altlasten-Sanierungen, bei denen oftmals die durch Schadstoffbelastung zunächst „verlorene“ Fläche wieder nutzbar gemacht werden kann.

In diesem Zusammenhang weist die Wiesbadener Umweltabteilung des RP die Bevölkerung auf zwei interessante Veranstaltungen hin: Die Caligari FilmBühne in Wiesbaden zeigt am 7. Dezember (20 Uhr) im Rahmen der Natur- und Umweltfilmreihe „Atlantis update“ den Film „1ha 43a“, der sich intensiv mit dem Boden und der Bodennutzung beschäftigt; und das Museum Wiesbaden zeigt noch bis zum 17. April die Ausstellung „Erdreich - Boden erforschen, Schätze entdecken“ mit Führungen, Workshops, Bodenexkursionen und attraktivem Begleitprogramm (siehe https://museum-wiesbaden.de/ausstellungen/erdreich).

Pressestelle: Regierungspräsidium Darmstadt
Pressesprecherin: Nicole Ohly-Müller, Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt
Telefon: 06151 12 5412, Fax: 06151 12 6313
E-Mail: pressestelle@rpda.hessen.de



Regierungspräsidium Darmstadt
© 2017 Regierungspräsidium Darmstadt . Luisenplatz 2 . 64283 Darmstadt