Hessen Logo Regierungspräsidium Darmstadt hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

RP weist Wasserschutzgebiet für "Schürfung Diersbach" aus

Karte mit den Umrissen des Schutzgebiets Diersbach
24.10.2016 - Pressemitteilung

Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt hat für die Schürfung Diersbach in der Gemeinde Waldems ein Wasserschutzgebiet ausgewiesen. Mit der Schutzgebietsausweisung soll langfristig sichergestellt werden, dass das Wasser der Gewinnungsanlage als Trinkwasser genutzt werden kann und negative Beeinträchtigungen der Schürfung verhindert werden.

Die Verordnung, die von der Wiesbadener Umweltabteilung des RP Darmstadt erarbeitet wurde, ist im Staatsanzeiger des Landes Hessen (Nr. 41/2016, S. 1061, www.staatsanzeiger-hessen.de) veröffentlicht worden. Außerdem kann die Verordnung mit den dazugehörigen Schutzgebietskarten bei der Gemeinde Waldems eingesehen werden.

Wasserschutzgebiete werden nach dem Nitratgehalt des Rohwassers in Klassen eingeordnet. Im vorliegenden Fall handelt es sich um ein Gebiet der niedrigsten Klasse – der Klasse A. Das Wasserschutzgebiet besteht aus drei Zonen. Die Zone I befindet sich direkt über der Schürfung; darauf folgen die Zonen II und III. Die Zonen liegen nicht kreisförmig um die Schürfung, sondern sind der unterirdischen Fließrichtung des Grundwassers angepasst.

In den drei Zonen sind Nutzungen abgestuft nicht möglich, die sich nachteilig auf das Grundwasser auswirken können. Mit der Verordnung werden diese Nutzungen durch Verbote eingeschränkt. So ist eine Bebauung in der engeren Schutzzone (I) verboten.

Wasserschutzgebiete werden ausgewiesen, wenn die zu schützenden Gewinnungsanlagen der öffentlichen Trinkwasserversorgung und damit dem „Wohl der Allgemeinheit“ dienen. Der Verordnungsentwurf ist 2014 öffentlich bekannt gemacht worden und Betroffene hatten die Gelegenheit, Anregungen und Bedenken vorzubringen. Diese sind in die Verordnungen eingegangen.

Karte: Schutzgebiet mit den Umrissen der drei Zonen (schwarz: Zone I; gestrichelte Linie: Zone II; durchgezogene Linie: Zone III)


Pressestelle: Regierungspräsidium Darmstadt
Pressesprecherin: Nicole Ohly-Müller, Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt
Telefon: 06151 12 5412, Fax: 06151 12 6313
E-Mail: pressestelle@rpda.hessen.de



Regierungspräsidium Darmstadt
© 2017 Regierungspräsidium Darmstadt . Luisenplatz 2 . 64283 Darmstadt