Hessen Logo Regierungspräsidium Darmstadt hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Erfahrungsaustausch der Gewässer-Nachbarschaft Nidda/Nidder

Bild PM Gewässernachbarschaft
16.05.2017 - Pressemitteilung
Naturnahe Gewässerentwicklung aus Sicht der Fischerei, Mikroschadstoffe und des Marketings war das Thema einer sehr gut besuchten Gewässernachbarschaftstagung in Bad Vilbel. Hier trafen sich kürzlich die Unterhaltungspflichtigen und Gewässerinteressierte im Einzugsgebiet der Nidda und Nidder, um sich über diesen Themenkomplex zu informieren. Die Frankfurter Arbeitsschutz- und Umweltabteilung des Regierungspräsidiums Darmstadt (RP), der Kreisausschuss des Wetteraukreises, Fachdienst Wasser- und Bodenschutz (UWB) und die Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft hatten hierzu gemeinsam eingeladen.

Günter Hinkel, Geschäftsführer der Hassia Mineralquellen GmbH & KG, hatte zusammen mit Harald Lütkenhaus-Kopp vom RP die Teilnehmer zum Beginn der Veranstaltung begrüßt. Dann referierte Stefan Nieland von der Hassia Mineralquellen GmbH & KG über Gewässerschutz und Gewässerrenaturierungen als Marke für sauberes Wasser und das damit verbundene Engagement des Mineralwasserproduzenten im Umweltschutz. Danach war es Marko Weller von der IG Nidda, der seine jahrzehntelangen Erfahrungen zur Entwicklung der natürlichen Fischartengemeinschaften in der Nidda vorstellte.

Gottfried Lehr vom Büro für Gewässerökologie berichtete in Anschluss daran über seine neuen Erkenntnisse zur Ausbreitung von Nase, Schneider und Stachelgroppe in der Nidda. Schließlich trug noch Prof. Dr. Jörg Oehlmann (Joh. Goethe Universität Frankfurt) erste Ergebnisse des Projektes NiddaMan vor, in dem es um Zusammensetzung, Veränderungen und Bedeutung von Spurenstoffen auf die Wasserlebewesen in der Nidda ging.

Nach den Vorträgen wurden am Nachmittag noch das Jubiläumsprojekt der Hassia Mineralquellen, die Renaturierung der Nidda am Römerbrunnen in Bad Vilbel und die Innenstadtrenaturierung der Gerty-Strohm-Stiftung in der „Neuen Mitte“ besichtigt.

Bild: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gewässernachbarschaftstagung begehen die Nidda.

Pressestelle: Regierungspräsidium Darmstadt
Pressesprecherin: Nicole Ohly-Müller, Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt
Telefon: 06151 12 5412, Fax: 06151 12 6313
E-Mail: pressestelle@rpda.hessen.de



Regierungspräsidium Darmstadt
© 2017 Regierungspräsidium Darmstadt . Luisenplatz 2 . 64283 Darmstadt