Hessen Logo Regierungspräsidium Darmstadt hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

RP weist Wasserschutzgebiet in Idstein (Rheingau-Taunus) aus

Karte vom Schutzgebiet Tiefbrunnen Zissenbach
09.01.2017 - Pressemitteilung

Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt hat für die Trinkwassergewinnungsanlage „Tiefbrunnen Zissenbach“ der Stadt Idstein (Rheingau-Taunus-Kreis) ein Wasserschutzgebiet der höchsten Klasse ausgewiesen. Dadurch soll unter anderem der Nitrateintrag ins Grundwasser reduziert werden.

Die Schutzgebietsfestsetzung war erforderlich, um das Grundwasser im Einzugsgebiet der Wassergewinnungsanlage zu schützen. Aus dem „Tiefbrunnen Zissenbach“ werden jährlich fast 40.000 Kubikmeter Wasser gefördert, das den Bewohnern von Idstein nach der Aufbereitung als Trinkwasser zur Verfügung steht.

Das Wasserschutzgebiet besteht aus drei Zonen (siehe Karte). Darin sind - abgestuft – ab sofort bestimmte Nutzungen nicht mehr möglich. Diese könnten sich nachteilig auf das Grundwasser auswirken. So wurden in der Schutzgebietsverordnung verschärfte landwirtschaftliche Ge- und Verbote aufgenommen.

Der genaue Verordnungstext ist im Staatsanzeiger des Landes Hessen (Nr. 1/2017, S. 35) veröffentlicht worden und kann auf dessen Internet-Seite sowie bei der Stadt Idstein eingesehen werden. Betroffene der Schutzgebietsfestsetzung konnten im Vorfeld Anregungen und Bedenken vortragen.

Wasserschutzgebiete werden ausgewiesen, wenn die zu schützenden Gewinnungsanlagen der öffentlichen Trinkwasserversorgung dienen. Sie werden – je nach Nitratgehalt des Rohwassers – in unterschiedliche Klassen eingeordnet. Im vorliegenden Fall handelt es sich um ein Wasserschutzgebiet der Klasse C, der höchsten Klasse.


Pressestelle: Regierungspräsidium Darmstadt
Pressesprecherin: Nicole Ohly-Müller, Luisenplatz 2, D-64283 Darmstadt
Telefon: 06151 12 5412, Fax: 06151 12 6313
E-Mail: pressestelle@rpda.hessen.de



Regierungspräsidium Darmstadt
© 2017 Regierungspräsidium Darmstadt . Luisenplatz 2 . 64283 Darmstadt