Neubau des Riederwaldtunnels - Nochmalige Änderungen des Plans

III 33.1-66a 04/01 (1)-2/2017
Planfeststellung gemäß §§ 17 ff. Bundesfernstraßengesetz (FStrG) i.V.m. §§ 72 ff. Hessisches Verwaltungsverfahrensgesetz (HVwVfG);
Anhörungsverfahren für die Änderungen des Plans vor Fertigstellung des Vorhabens Neubau der Bundesautobahn (BAB) 66, Frankfurt am Main - Hanau, Teilabschnitt Tunnel Riederwald, einschließlich des Autobahndreiecks Frankfurt - Erlenbruch (BAB 66/BAB 661) und der Anschlussstelle Frankfurt - Borsigallee (BAB 66/K 870) in Frankfurt am Main - Planänderungsverfahren Tunnel einschl. AD Erlenbruch, Obere Ebene und Lärmschutz
hier: Änderungen des ausgelegten Plans im Hinblick auf

  • die Vorlage eines Umweltberichts im Sinne des § 16 UVPG,
  • die Änderung des Landschaftspflegerischen Begleitplans und des Artenschutzbeitrags,
  • die Änderung und Ergänzung der Schalltechnischen Unterlagen sowie
  • die Änderung von Grunderwerbsunterlagen

Die Planunterlagen sind ab dem 7. Mai 2018 über das UVP-Portal des Landes Hessen https://www.uvp-verbund.de/startseite abrufbar; maßgeblich ist jedoch der Inhalt der zur Einsicht ausgelegten Unterlagen.

Hessen-Suche