Steuerung der Nutzung der Windenergie durch Flächennutzungspläne

Bauleitpläne_I-vista_pixelio.de_1654x1102.jpg

Pläne auf dem Tisch liegend

Windenergieanlagen sind im gesamten Außenbereich zulässig. Um zu verhindern, dass die ungesteuerte Errichtung solcher Anlagen zu einer „Verspargelung der Landschaft“ führt, können Kommunen einen Flächennutzungsplan aufstellen, in dem Windenergieanlagen bestimmte Flächen zugewiesen werden. Außerhalb dieser Konzentrationsflächen sind Windenergieanlagen dann unzulässig. Entsprechende Planungen sind äußerst komplex, die rechtlichen Vorgaben an den Planungsprozess sind sehr umfangreich. Das Regierungspräsidium ist kompetenter Ansprechpartner der Städte und Gemeinden bei der Beratung der Verfahrensschritte und für die Genehmigung der Flächennutzungspläne zuständig.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE