Lärmschutzbereich

Baulicher Schallschutz_Rainer Sturm_pixelio.de_4000x3000.jpg

Rohbau mit Dämmung

Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung (HMWVL) hat in seinem Planfeststellungsbeschluss vom 18.12.2007 zum Ausbau des Verkehrsflughafens Frankfurt/Main auch über die Frage der baulichen Schallschutzmaßnahmen und etwaiger Entschädigungsansprüche der Anwohner des Flughafens entschieden. Dazu setzt die Landesregierung den Lärmschutzbereich durch Rechtsverordnung fest. Die Rechtsverordnung ist am 13.10.2011 in Kraft getreten und im GVB. Nr. 18/2011 S. 438 ff veröffentlicht.

Seit dem Inkrafttreten der Lärmschutzbereichsverordnung am 13.10.2011 haben rund 81.000 Haushalte Anspruch auf Erstattung von Aufwendungen zu baulichen (passiven) Schallschutzmaßnahmen und etwa 17.300 Haushalte einen Anspruch auf Zuschüsse/Darlehen aus dem Regionalfonds. Etwa 12.500 Haushalte der Tagesschutzzone 1 haben darüber hinaus einen Anspruch auf Zahlung einer Außenwohnbereichsentschädigung.
 

Weitere Informationen finden Sie

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE