Unbemannte Luftfahrt

Unbemannte Luftfahrt_Ferdinand Lacour_pixelio.de3885x2844.jpg

fliegende Drohne

Antrags- und Erlaubnisverfahren für den Aufstieg von „Unbemannten Luftfahrtsystemen“

Entsprechend den Gemeinsamen Grundsätzen des Bundes und der Länder für die Erteilung der Erlaubnis zum Aufstieg von unbemannten Luftfahrtsystemen gemäß § 20 Absatz 1 Nummer 7 Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO)

Die Abgrenzung zwischen unbemannten Luftfahrtsystemen und Flugmodellen im Sinne von § 1 Abs. 2 Nr. 9 Luftverkehrsgesetz (LuftVG) erfolgt ausschließlich über den Zweck der Nutzung: 

Dient die Nutzung des Fluggerätes ausschließlich dem Zwecke des Sports oder der Freizeitgestaltung, so gelten die Regelungen über Flugmodelle (§ 20 Abs. 1 Nr. 1 LuftVO). 
Ist mit dem Einsatz hingegen ein anderer Zweck verbunden (z. B. Luftbildaufnahmen, Forschungszwecke, Inspektionen, Vermessungen, Gewerbe, Vermarktung), so handelt es sich um ein unbemanntes Luftfahrtsystem, dessen Betrieb unabhängig von seinem Gewicht nach § 20 Abs. 1 Nr. 7 LuftVO der Erlaubnispflicht unterliegt.

Eine für den Aufstieg eines unbemannten Luftfahrtsystems erforderliche Erlaubnis kann für den Einzelfall oder allgemein erteilt werden. Es können auch Erlaubnisse anderer Bundesländer für das Land Hessen anerkannt werden.

Zuständige Behörden für die Erteilung und Anerkennung der Aufstiegserlaubnisse in Hessen sind die Regierungspräsidien Darmstadt und Kassel.

Firmen sowie Bürgerinnen und Bürger mit Sitz bzw. Wohnort im Regierungsbezirk Darmstadt (Landkreise Odenwald, Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Offenbach, Main-Taunus, Hochtaunus, Rheingau-Taunus, Wetterau, Main-Kinzig sowie kreisfreie Städte Wiesbaden, Frankfurt am Main, Darmstadt) richten ihren Antrag auf Erteilung einer allgemeinen Aufstiegserlaubnis an das Regierungspräsidium Darmstadt –III 33.3 Luft- und Güterkraftverkehr, passiver Schallschutz Fluglärm. Alle anderen Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen werden vom Regierungspräsidium Kassel -Dezernat 22 – Infrastrukturmaßnahmen, Luftverkehr, Allgemeine Verkehrsangelegenheiten- www.rp-kassel.hessen.de  betreut.

Ihr Antrag auf Erteilung einer Einzelerlaubnis wird von dem Regierungspräsidium bearbeitet, in dessen Bezirk der Aufstieg des unbemannten Luftfahrtsystems erfolgen soll.

Die Anerkennung einer allgemeinen Aufstiegserlaubnis eines anderen Bundeslandes kann wahlweise bei beiden Regierungspräsidien beantragt werden.

Weitere Informationen über das Antrags- und Erlaubnisverfahren für den Aufstieg von unbemannten Luftfahrtsystemen finden Sie in der Kurzinformation des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und in den Antragsformularen.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE