Anforderungen an die Hygiene in der Praxis: Zahnärztinnen und Zahnärzte fortgebildet

Bild zu PM Zahnärzte (3).jpg

Saal
Blick in den Saal bei der Veranstaltung

Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt hat gemeinsam mit dem Gesundheitsamt des Hochtaunuskreises und der Landeszahnärztekammer in Bad Homburg eine Fortbildung zur Aufbereitung von Medizinprodukten und zur Hygiene in Zahnarztpraxen ausgerichtet. Über 150 Zahnärztinnen und Zahnärzte sowie deren Angestellte nahmen daran teil. Ziel war, ihnen die aktuellen Anforderungen in Sachen Aufbereitung und Hygiene aufzuzeigen und den Stand der Technik zu erläutern.

Die Teilnehmenden informierten sich über die aktuellen gesetzlichen Grundlagen des Infektionsschutz-Gesetzes, des Medizinprodukte-Gesetzes sowie über die Empfehlung des Robert Koch-Instituts. Außerdem gab es einen Workshop zur Aufbereitung von Medizinprodukten. Dr. Birgit Lindenthal, ärztliche Leiterin der Gesundheitsdienste des Hochtaunuskreises, führte durch den Nachmittag im Forum des Landratsamts.

Die Veranstaltung wurde vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) als zuständige oberste Landesbehörde begleitet und war durch Dr. Lucia Vögeli-Wagner als Leiterin des Referates für Medizinprodukte, Arbeitsmedizin und Strahlenschutz sowie Oliver Peichl vor Ort vertreten.

Dr. Edda Warth, Abteilungsleiterin am RP-Standort in Wiesbaden, hob die Bedeutung des Austauschs zwischen den Überwachungsbehörden und den Praxisverantwortlichen hervor. Dies sei wichtig, um den Gesundheitsschutz vor Ort effektiv umzusetzen und auf einem hohen Niveau zu halten.

Ilker Büyükok (RP Darmstadt) befasste sich in seinem Vortrag mit der Aufbereitung von Medizinprodukten in der Zahnarztpraxis. Dr. Reingard Ringel (Gesundheitsamt Hochtaunus-Kreis) referierte über den Infektionsschutz und die Hygiene in der Zahnarztpraxis. Rainer Juppe-Weigend (Gesundheitsamt Main-Taunus-Kreis) stellte die Anforderungen beim Trinkwasser vor. Dr. Andreas Dehler (Landeszahnärztekammer Hessen) erläuterte die praktische Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen im Hygiene-Bereich in der Zahnarztpraxis.

Pressekontakt
Pressesprecher: Dieter Ohl
Pressestelle Regierungspräsidium Darmstadt
Telefon: 06151 12 6209
E-Mail: pressestelle@rpda.hessen.de

Luisenplatz 2
64283 Darmstadt

Hessen-Suche