Hanauer Hauptbahnhof wird modernisiert - Unterlagen ab 8. November einsehbar

screenshot Plan DB Hbf Hu.JPG

Lageplan
Lageplan Hauptbahnhof Hanau

Die DB Station & Service AG hat beim Eisenbahnbundesamt (EBA) die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens für den barrierefreien Ausbau der beiden Mittelbahnsteige Gleis 102/103 und Gleis 104/106 am Hanauer Hauptbahnhof beantragt. Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt führt im Auftrag des EBA das erforderliche Anhörungsverfahren durch. Dieses hat die Behörde nun eingeleitet.

Im Rahmen des barrierefreien Ausbaus werden an den beiden Mittelbahnsteigen Aufzüge errichtet und die Dächer erneuert. Weiterhin werden dort die vorhandenen Beleuchtungen und Lautsprecheranlagen modernisiert. Zudem werden beide Bahnsteige auf 76 Zentimeter über der Schienen-Oberkante angehoben. Außerdem wird die Personenunterführung im Bereich der Mittelbahnsteige an die neuen Bahnsteigzugänge angepasst.

Darüber hinaus erhält die gesamte Personenunterführung neue Decken-, Boden- und Wandbeläge sowie eine neue Beleuchtungsanlage. Zu den übrigen Modernisierungsmaßnahmen am Hanauer Hauptbahnhof zählen neue elektrische Energie-, Signal-, Oberleitungs-, Gleis- und Telekommunikationsanlagen sowie der Neubau eines Schalthauses. Die Vorhabenträgerin plant, die Arbeiten unter Vollsperrung der betroffenen Gleise durchzuführen.

Die Pläne sind bei der Stadtverwaltung in Hanau zwischen dem 8. November und dem 7. Dezember während der dortigen Dienststunden einsehbar. Die Unterlagen können ab dem 8. November auch auf der Internet-Seite des Regierungspräsidiums (rp-darmstadt.hessen.de) im Bereich Öffentliche Bekanntmachungen eingesehen werden.

Einwendungen gegen das Vorhaben können bis einschließlich 21. Dezember beim RP Darmstadt oder bei der Stadt Hanau - schriftlich oder zur Niederschrift - vorgebracht werden. Über die Durchführung eines Erörterungstermins entscheidet das RP nach Auswertung der bis dahin eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Dieter Ohl
Pressestelle Regierungspräsidium Darmstadt
Telefon: 06151 12 6209
Fax: 06151 12 6313
E-Mail: pressestelle@rpda.hessen.de

Luisenplatz 2
64283 Darmstadt

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.