Promis werben für die EU-Wahl zum Spiel gegen Union Berlin

Bild_PM_Lilienspiel_480x360.jpg

EIZ-Team und Prominente SV 98er Vizepräsident Harr,  Staatssekretär Weinmeister, Bürgermeister Reißer, Regierungspräsidentin Lindscheid
EIZ-Team und Prominente SV 98er Vizepräsident Harr, Staatssekretär Weinmeister, Bürgermeister Reißer, Regierungspräsidentin Lindscheid

Vor dem Hintergrund der Europawahl haben am Sonntag beim Heimspiel des SV Darmstadt 98 gegen Union Berlin am Eingang des Stadions am Böllenfalltor prominente Vertreter aus Politik und Sport für die Teilnahme an der Wahl geworben. Gegen 13.00 Uhr waren der hessische Europa-Staatssekretär Mark Weinmeister, der Darmstädter Bürgermeister Rafael Reißer, Vizepräsident Volker Harr vom SV Darmstadt 98 sowie Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid an einem Infostand des beim Regierungspräsidium seit über 20 Jahren angesiedelten Europäischen Informationszentrum. Sie verteilten Flyer und beantworteten Fragen rund um Europa. Auch wurde während der Halbzeitpause eine Werbevideo zur EU-Wahl gezeigt.

Der hessische Europastaatssekretär Mark Weinmeister machte zu Beginn der diesjährigen Europawoche deutlich, dass die Hessische Landesregierung durch zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten dafür sorgen möchte, dass der Wahltag ein deutliches Zeichen für Europa wird. „Das EU-Parlament setzt auch unsere Interessen in Europa durch. Mit der Teilnahme an der Europawahl nehmen wir Einfluss auf Entscheidungen, die für Hessen wichtig sind“, sagte Weinmeister.

Bürgermeister Rafael Reißer wies darauf hin, dass entgegen so mancher Kritik Europa keine Einbahnstraße ist. Dank der EU-Unterstützung konnte die Stadt über Jahre hinweg Projekte zur Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger in den Bereichen, Arbeit, Soziales, Bildung, Forschung und vielen weiteren Bereichen entwickeln. „Durch diese Art der Förderung entfalten die Projekte zusätzliche Durchschlagskraft und Reichweite“, so Reißer.

Die Lilien wiederum engagieren sich ganz im Sinne europäischer Werte, so 98er Vizepräsident Volker Harr. Der Verein steht für Werte wie Offenheit, Toleranz, soziales Engagement und ein gutes Miteinander. Der Europäische Gedanke wird gerade im Sportbereich auch erfolgversprechend vorgelebt, so Harr.

Im Regierungspräsidium Darmstadt mit seinem EIZ-Team, so Regierungspräsidentin Lindscheid, hat die diesjährige Europawahl einen besonders hohen Stellenwert. Unter dem Motto „Diesmal wähle ich“ finden wöchentlich Infostände auf dem Luisenplatz statt. Außerdem wird am 9. Mai im RP-Dienstgebäude am Luisenplatz einen Poetry Slam zur EU veranstaltet. Am 15. Mai wird dann in Kooperation mit dem Europäischen Dokumentationszentraum ein Public Viewing der Debatte der Spitzenkandidaten bei der Wahl in der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt und am 17. Mai im RP die Möglichkeit zu einer Probe-Abstimmung für Jugendliche anbieten, die diesmal noch nicht wahlberechtigt sind. Lindscheid: „Ich hoffe und wünsche mir viele Besucher, damit deutlich wird, dass die Europäische Idee gelebt werden kann.

Pressekontakt
Pressesprecher: Dieter Ohl
Pressestelle Regierungspräsidium Darmstadt
Telefon: 06151 12 6209
E-Mail: pressestelle@rpda.hessen.de

Luisenplatz 2
64283 Darmstadt

Hessen-Suche