RP trauert um Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke

Dr. Lübcke Trauer.png

Dr. Walter Lübcke

Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt trauert um den am Wochenende verstorbenen Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke. Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid zeigte sich tief erschüttert über den unerwarteten Tod ihres nordhessischen Amtskollegen. Dieser hatte soeben erst sein 10-jähriges Jubiläum gefeiert und wollte bis September 2019 im Amt bleiben. Er war am Samstag tot in seinem Haus im nordhessischen Wolfhagen gefunden worden.

„Wir sind fassungslos und tief traurig“, so Brigitte Lindscheid, die Dr. Walter Lübcke im Rahmen zahlreicher Treffen auf Ebene der Regierungspräsidien bzw. auf Landesebene kennen lernen durfte.

In den zehn Jahren seiner Amtszeit leitete er das Regierungspräsidium Kassel durch große Veränderungen, in der seine Bodenständigkeit und sein offener, verbindlicher Umgang ihm wie auch den Beschäftigten vieles erleichterten. Deshalb hatten sich viele sehr gefreut, als Dr. Lübcke über das 65. Lebensjahr hinaus eine Verlängerung seiner Amtszeit bis September 2019 beantragt hatte und diesem Antrag entsprochen wurde. Umso größer ist in diesen Tagen die Trauer um Dr. Walter Lübcke.

Pressekontakt
Pressesprecher: Guido Martin
Pressestelle Regierungspräsidium Darmstadt
Telefon: 06151 12 5412
E-Mail: pressestelle@rpda.hessen.de

Luisenplatz 2
64283 Darmstadt

Hessen-Suche