Umwelt-Staatssekretär Conz zu Besuch im RP Darmstadt

Bild1 zu PM Besuch StS Conz.jpg

Mann neben Frau in Treppenhaus
Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid mit Hessens Umwelt-Staatssekretär Oliver Conz im neuen Eingangsbereich des Wilhelminenhauses.

Der Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Oliver Conz, hat heute das Regierungspräsidium (RP) in Darmstadt besucht. Dort informierten ihn Führungskräfte der Landesbehörde über ihre wichtigsten Aufgaben und aktuelle Themen wie die Geldwäsche-Prävention im Nichtfinanzbereich, die Aufsicht der hessischen Pharmaindustrie und die Planung wichtiger Infrastruktur-Vorhaben im Rhein-Main-Gebiet.

Schwerpunkte des Termins im Umwelt-Bereich waren die Nutzung der Geothermie, die Altlasten-Sanierung sowie die Mitwirkung des RP bei der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie an Oberflächengewässern. So gilt es in den kommenden Jahren, den Stoffeintrag aus Kläranlagen in Südhessens Fließgewässer zu reduzieren und die Voraussetzungen für weitere Verbesserungen an Bächen und Flüssen zu schaffen. Auch die Task-Force Lebensmittelsicherheit stellte ihre Arbeit vor.

Mehrere Personen stehen versetzt im Raum
Führungskräfte der Behörde



„Zwischen dem Regierungspräsidium und dem Hessischen Umweltministerium gibt es sehr viele Berührungspunkte im Natur- und Umweltschutz“, so Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid, die den Gast bei seinem Antrittsbesuch im RP Darmstadt begrüßte und einleitende Worte sprach. Staatssekretär Conz freute sich, an alter Wirkungsstätte einen Überblick über die derzeitige Arbeit dort erhalten zu haben. „Das RP ist eine wichtige Institution für Südhessen und hier werden wichtige Entscheidungen für den gesamten Raum getroffen“, fasste er zusammen.

Pressekontakt
Pressesprecherin: Nina Lipp
Pressestelle Regierungspräsidium Darmstadt
Telefon: +49 6151 12-6209
E-Mail: pressestelle@rpda.hessen.de

Luisenplatz 2
64283 Darmstadt

Hessen-Suche