Welche Methoden / Instrumente bieten sich an?

Welche Methoden / Instrumente bieten sich an?

Es gibt verschiedensteMethoden undInstrumente zur Ermittlung psychischer Belastungen. Sie unterscheiden sich z.B.:

  • in der Art der Datengewinnung (Beobachtung/Beobachtungsinterview, schriftliche Befragung per Fragebogen, moderiertes Gruppeninterview, Einzelinterview) und
  • in der Analysetiefe. Dabei gilt, je präziser die Aussagen sein sollen, desto mehr Fachwissen ist bei dem Nutzer des Verfahrens erforderlich.

Je nach betrieblicher Situation kann es erforderlich sein,in verschiedenen Arbeitsbereichen unterschiedliche Verfahren einzusetzen. Bei Sprachbarrieren oder einer zu geringen Mitarbeiteranzahl ist beispielsweiseein persönliches Gespräch oder Gruppeninterview einer schriftlichen Befragung per Fragebogen vorzuziehen.

Da die Art und Ausprägung psychischer Belastungen sehr unterschiedlich sind, ist es sinnvoll, die Ermittlung und Bewertung in zwei Stufen durchzuführen.

  1. In einem ersten Schritt sollten kritische Arbeitsbereiche oder Belastungsfaktoren eines Betriebs identifiziert werden. Dies erfolgt mit einem orientierenden Verfahren oder Screening-Verfahren wie dem Kurzfragebogen zur Arbeitsanalyse (KFZA).
  2. In einem zweiten Schritt werden die als kritisch identifizierten Arbeitsbereiche einer genaueren Analyse unterzogen, um Ursachen zu erkennen und Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitssituation abzuleiten. Dies kann z.B. durch ein moderiertes Gruppeninterview, wie z.B. der Arbeitssituationsanalyse, erfolgen.

Eine Auswahl möglicher Instrumente finden Sie hier:

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.