Anerkennung ausländischer Abschlüsse

ausländische_abschlüsse_ michaeljung_shutterstock_172077230-S.jpg

Hände mit Diplomen

Staatliche Anerkennung im Ausland abgeschlossener Ausbildungen im Bereich der Gesundheitsfachberufe

Das Regierungspräsidium Darmstadt ist in Hessen für die staatliche Anerkennung ausländischer Gesundheitsfachberufe zuständig.
Voraussetzung ist, dass die antragstellende Person ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Hessen hat oder zumindest der Beruf in Hessen ausgeübt werden soll. Für diese zuständigkeitsbegründenden Tatsachen werden glaubhafte Nachweise benötigt.

Umfangreiche Informationen zu den Voraussetzungen für die staatliche Anerkennung in den einzelnen Berufen (Erteilung der Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung), den erforderlichen Unterlagen sowie Formulare finden Sie als Download bei den einzelnen Ländern (siehe Navigation linke Seite).

Allgemeine Downloads und Links finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Kontakt für weitere Informationen: Berufsanerkennung.Gesundheit@rpda.hessen.de

Ihren Antrag sowie die erforderlichen Unterlagen senden Sie bitte an folgende Anschrift:

Regierungspräsidium Darmstadt
Dezernat II 24 - Gesundheit
64278 Darmstadt

Persönlich erreichen Sie das Dezernat II 24 in folgendem Dienstgebäude (nur nach vorheriger Terminabsprache):

Luisenplatz 2
64283 Darmstadt

(Öffentliche Verkehrsmittel: Haltestelle Luisenplatz)

Ihre Ansprechpartner/innen:
Die Telefonnummern der für die jeweiligen Berufe und Länder zuständigen Ansprechpartner/innen finden Sie im Download „Ansprechpartner ausländische Abschlüsse“
(Telefonische Sprechzeiten: Dienstag und Donnerstag von 10:00 bis 12:00 Uhr)


Aktuelles: Erheblicher Anstieg der Anträge auf Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse
In den vergangenen Jahren ist im Regierungspräsidium Darmstadt die Zahl der Anträge auf Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse erheblich angestiegen. Die Behörde bittet um Verständnis, dass aufgrund des sich unvermindert fortsetzenden Anstiegs der Anträge mit längeren Bearbeitungszeiten gerechnet werden muss. Um eine möglichst rasche Bearbeitung der Anträge sicherzustellen, ist die telefonische Erreichbarkeit der Sachbearbeiter und Sachbearbeiterinnen derzeit eingeschränkt.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE