Integrationstestumgebung / Freigabeerklärung

Zugang zur Integrationstestplattform (ITU)

Sofern Sie einen Anschluss an OASIS WS entwickeln (lassen) wollen, ist der Zugriff auf das OASIS Testsystem – die OASIS Integrationstestplattform – erforderlich. Um diesen zu erhalten, stellen Sie per E-Mail an oasis@rpda.hessen.de einen „Antrag auf Zugang zur OASIS Integrationstestplattform“. In diesem Antrag ist das Nutzungsinteresse an OASIS WS darzulegen, d.h. es ist zu beschreiben, warum ein Zugang zur OASIS Integrationstestplattform benötigt wird (zum Beispiel: „Als technischer Dienstleister für den Glücksspielbereich entwickeln wir eine Lösung für das OASIS Sperrsystem.“). Zudem ist anzugeben, wer aus Ihrem Unternehmen als Ansprechpartner zur Verfügung steht (Name, E-Mail-Adresse und Rufnummer). Bei Unternehmen mit Sitz im Ausland ist ein Bevollmächtigter mit Sitz in Deutschland zu benennen (Name, E-Mail-Adresse und Rufnummer).

Zudem muss mit dem Land Hessen eine “Vertraulichkeits- und Sicherheitsvereinbarung“ abgeschlossen werden. Sie finden diese im nachstehenden Downloadbereich. Bitte füllen Sie das Dokument aus und senden es – in zweifacher Ausfertigung, original unterschrieben – auf dem Postweg an das Regierungspräsidium Darmstadt, Wilhelminenstr. 1-3, 64283 Darmstadt.

Zum Abschluss dieses Verfahrens erhalten Sie von der Hessischen Zentrale für Datenverarbeitung (HZD) die Zugangsdaten für den Zugriff auf die Integrationstestplattform sowie ein Zertifikat. Das für die Nutzung der Integrationstestumgebung bereitgestellte Client-Zertifikat dient nur zu Testzwecken und zur Durchführung der Qualifizierungstests und muss im produktiven Einsatz durch den Nutzer im Rahmen des Antragsprozesses auf Anschluss an OASIS ausgetauscht werden.

Information zur Verfügbarkeit der ITU:

Wartungsmaßnahmen der ITU finden standardmäßig am Dienstag statt. Über Wartungsmaßnahmen an anderen Tagen erfolgt zuvor eine Benachrichtigung per E-Mail.

Antrag auf Erteilung einer Freigabeerklärung

Nach der Entwicklungs- und Testphase besteht die Möglichkeit, die Anschlusslösung für die Nutzung von OASIS WS in den produktiven Betrieb zu überführen. Hierzu muss eine Freigabeerklärung per E-Mail an oasis@rpda.hessen.de beantragt werden. Dem Antrag sind folgende Dokumente beizufügen:

  • Angabe, ob die Freigabeerklärung für OASIS GlüStV und/oder OASIS HSpielhG beantragt wird. Da es für das Spielersperrsystem OASIS zwei Mandanten - einen für bundesweit agierende Glücksspielanbieter nach den Vorgaben des Glücksspielstaatsvertrages (GlüStV) sowie einen für hessische Spielhallen (HSpielhG) - gibt, ist anzugeben, für welchen Bereich die Freigabeerklärung beantragt wird.
  • Ergebnisse des Qualifizierungstests - die Excel-Datei mit verschiedenen Testfällen finden Sie im Downloadbereich
  • Ausgefüllter Fragenkatalog (s. Downloadbereich)
  • Erklärung, dass sichergestellt ist, dass der Anschluss an OASIS
    1. ausschließlich zum Zwecke der Kontrolle und Pflege einer Spielersperre genutzt wird und
    2. sofern die Anschlusslösung mit einer anderen Software / einem anderen System / weiteren Funktionen verbunden ist, bei deren Nutzung keine Abfragen gegen OASIS generiert.

Hessen-Suche