Glücksspiel

Öffentliche Glücksspiele dürfen nur mit einer Erlaubnis der jeweils zuständigen Behörde veranstaltet oder vermittelt werden. An öffentlichen Glücksspielen dürfen keine Minderjährigen und keine gesperrten Spieler teilnehmen.

Themen

Glücksspiel

Buchmacher
Erlaubnisse für Buchmacher und Buchmachergehilfen werden in Hessen nur durch das Regierungspräsidium Darmstadt erteilt.
Lotterien
Erlaubnisse für Lotterien in Form des Gewinnsparens werden in Hessen durch das Regierungspräsidium Darmstadt erteilt.
Pferdewetten im Internet
Wer in der Bundesrepublik Pferdewetten im Internet veranstalten und/oder vermitteln möchte, bedarf der behördlichen Erlaubnis durch das Regierungspräsidium Darmstadt.
Jetons
Spielersperrsystem OASIS
Das Spielersperrsystem OASIS ist eine zentrale Maßnahme des Spielerschutzes. Die zur Teilnahme Verpflichteten müssen jeden Spieler vor dessen Teilnahme an einem Glücksspiel gegen das Sperrsystem prüfen.
Spielhallen
Für die Aufstellung von Spielgeräten mit Gewinnmöglichkeiten, die Veranstaltung anderer Spiele mit Gewinnmöglichkeiten und den Betrieb von Spielhallen ist eine Erlaubnis erforderlich.
Spielsuchtprävention
Ein Mensch, der zu viel spielt, kann die Fähigkeit verlieren, sich zu entscheiden, ob er dem Glücksspiel nachgehen möchte oder nicht. Der Übergang von einem Glücksspielverhalten mit Spaßcharakter zu problematischem Glücksspielverhalten bis hin zur Abhängigkeit ist fließend.
Sportwetten
Aktueller Hinweis vom 15.11.2016: Aufgrund eines Beschlusses des VG Wiesbaden vom 09.11.2016 in einem Eilrechtsschutzverfahren zum Duldungsverfahren für Sportwettanbieter wird das Duldungsverfahren für das Land Hessen bis zu einer obergerichtlichen Klärung in diesem „Musterverfahren“ ausgesetzt.
Pferde auf der Rennbahn
Totalisatoren
Ein Verein, der aus Anlass öffentlicher Pferderennen einen Totalisator betreiben will, bedarf einer Totalisatorerlaubnis nach dem Rennwett- und Lotteriegesetz, die in Hessen durch das Regierungspräsidium Darmstadt erteilt wird.

Hessen-Suche

SERVICE