Sportwetten

Für die Erteilung einer Konzession zur Veranstaltung von Sportwetten nach § 4a Abs. 1 Satz 1 Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) und die Erlaubnis zum Betreiben von Wettvermittlungsstellen in Hessen nach §§ 9, 10 Hessisches Glücksspielgesetz (HGlüG) ist das Regierungspräsidium Darmstadt zuständig (§ 16 Abs. 3 HGlüG). Das Regierungspräsidium Darmstadt ist zudem zuständig für die Überwachung dieser Erlaubnisse (§ 16 Abs. 5 HGlüG).

Bis zum Abschluss der anhängigen Klageverfahren können Konzessionen für private Sportwettenanbieter nicht erteilt werden.

Ein Duldungsverfahren für den Bereich der Sportwetten wird aufgrund des Beschlusses des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes vom 29. Mai 2017
(8 B 2744/16) in Hessen nicht praktiziert.

Entwurf des Dritten Staatsvertrages zur Änderung des Staatsvertrages zum Glücksspielwesen in Deutschland (Dritter Glücksspieländerungsstaatsvertrag - 3.GlüÄndStV)

Für das im Jahr 2020 beginnende Verfahren zur Erteilung einer Konzession zur Veranstaltung von Sportwetten fand am 13.08.2019 eine Informationsveranstaltung in Frankfurt am Main statt. Eine Präsentation dieser Veranstaltung findet sich im Downloadbereich. Wie im Rahmen dieser Veranstaltung angekündigt, steht für Fragen nun die Seite Sportwetten FAQ zur Verfügung.

Hinweis zum Dritten Glücksspieländerungsstaatsvertrag – 3. GlüÄndStV

Der im Downloadbereich abrufbare Entwurf des 3. GlüÄndStV ist von allen 16 Ministerpräsidenten unterzeichnet, aber noch nicht von allen Landesparlamenten ratifiziert.

Aktuelles vom 15. November 2019

Veröffentlichung des offenen Briefes an alle Anbieter von Sportwetten bzgl. der Durchführung des Konzessionsverfahrens (s. Downloads).

Hessen-Suche