RP-Mitarbeiter Andreas Ocik bei der Abwasser-Kontrolle auf einer Kläranlage.

Fachkraft für Wasserwirtschaft

Andreas Ocik arbeitet als Fachkraft für Wasserwirtschaft beim Regierungspräsidium. Er fährt auf rund 60 Kläranlagen im Raum Wiesbaden und kontrolliert dort das Abwasser – eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe. Bei seiner Tätigkeit arbeitet er eng mit den Betreibern dieser Anlagen zusammen. Außerdem muss er viel über die einzelnen Bestandteile des Wassers wissen.

Kürzlich hat Andreas Ocik einen neuen Laborbus in Betrieb genommen. Diesen hat er speziell für die Bedürfnisse seiner behördlichen Tätigkeit ausstatten lassen – etwa, damit er bei Schmuddelwetter die vor Ort fälligen Tests im Trockenen durchführen kann und damit die Gewässerproben ordentlich abgefüllt und zur späteren Untersuchung im Labor kühl gelagert werden können.

Bei seiner Tätigkeit wird Andreas Ocik von einer Kollegin unterstützt. Gemeinsam fahren sie mindestens zweimal pro Jahr auf alle industriellen und kommunalen Kläranlagen und kontrollieren diese unangemeldet. „Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Betreibern ist das A und O“, sagt Andreas Ocik, der schon seit vielen Jahren mit Leib und Seele im Gewässerschutz arbeitet.

Andreas Ocik ist Quereinsteiger. Der gelernte Bautechniker hat zunächst beim damaligen Wasserwirtschaftsamt gearbeitet, bevor dieses Teil des Regierungspräsidiums wurde. Dort bildete er sich im Gewässerschutz weiter und arbeitete bei der Abwasser-Kontrolle mit. Heute kann er selbst auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen. „Mir macht keiner was vor“, sagt er.

Wege ins Regierungspräsidium

Wie wird man Fachkraft für Wasserwirtschaft?

Für die Ausübung einer Tätigkeit als Fachkraft für Wasserwirtschaft sind chemische, physikalische, biologische und verfahrenstechnische Kenntnisse erforderlich. Voraussetzung ist daher eine abgeschlossene Ausbildung als Chemielaborant, Fachkraft für Abwassertechnik/Wasserwirtschaft oder eine sonstige einschlägige Berufsausbildung. Wünschenswert sind darüber hinaus Erfahrungen in der Abwasser-Überwachung.