Landwirtschaftlicher Fachplan Südhessen

Im Rahmen eines bislang bundesweit einmaligen Projektes wurde der Landwirtschaftliche Fachplan Südhessen (LFS) als umfassende Basis zur Wahrnehmung landwirtschaftlicher Belange bei raumbeanspruchenden Planungen erstellt. Dies erfolgte unter der Trägerschaft des Hessischen Bauernverbandes in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz, der Agrarverwaltung und dem Regierungspräsidium Darmstadt.

Für den LFS wurden in einer Befragung statistische Daten von 3000 landwirtschaftlichen Betrieben im Regierungsbezirk Darmstadt erhoben. Schwerpunkt des LFS ist neben der Darstellung und Analyse der aktuellen Situation der Landwirtschaft insbesondere die Ableitung und Bewertung von Feldflur-Funktionen wie der Ernährungs-Einkommens-Arbeitsplatz- oder Erholungsfunktion. Auch einzelne Schutzfunktionen wie Landschafts-Biotop- und Artenschutz-Bodenschutz-Klimaschutz- und Wasserschutzfunktion werden analysiert.
Dieser neue Ansatz beinhaltet, dass bei der Betrachtung der Feldflurfunktionen nicht allein die Landwirtschaft im engeren Sinne von Bedeutung ist, sondern die Funktionen der Feldflur weit darüber hinausgehen. Andererseits ist es in erster Linie die landwirtschaftliche Flächennutzung, die prägend für die Feldflur ist und eine notwendige Voraussetzung für deren Funktionserfüllung darstellt.

Dieser landwirtschaftliche Fachplan dient als fachliche Basis für die Ableitung von Planungsaussagen wie Vorrang- und Vorbehaltsflächen für die Landwirtschaft bei der Regionalplanaufstellung sowie bei der Wahrung landwirtschaftlicher Belange bei Einzelvorhaben. Sie ist damit Arbeitsgrundlage für die landwirtschaftlichen Fachbehörden und den Berufstand.
Aufgrund des Datenumfanges ist es nicht möglich, den gesamten Inhalt des LFS auf der Homepage des Regierungspräsidiums Darmstadt darzustellen.
Allerdings ermöglichen die nachstehend aufgeführten und abrufbaren Abschnitte des Fachplanes einen ersten Einblick:

  • Vorbemerkungen
  • Inhaltsverzeichnis, Verzeichnis der Abbildungen, Tabellen und Karten
  • Einführungskapitel des Kapitels „Feldflurfunktionen“
  • Ergebniskarte

Der methodisch neue Ansatz bei der LFS-Erstellung besteht darin, dass die Planungsaussagen maßgeblich auf den Gemeinwohlfunktionen der Feldflur (also der ökonomischen, ökologischen und sozialen Nutz-, Schutz- und Sicherungsfunktionen der Feldflur) basieren.
Der Landwirtschaftliche Fachplan Südhessen ist als CD-Rom und als Textfassung zu beziehen durch:
Hessischer Bauernverband; Taunusstraße 151, 61381 Friedrichsdorf,
(Telefon: 06172 7106 0; Telefax: 06172 7106 10)

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.