Freizeitaktivitäten in der Natur

Freizeitnutzung_Schmitz.jpg

Wandern in der Natur

Viele Menschen suchen in der Natur Ausgleich, Erholung oder sportliche Herausforderungen. Zunehmend beliebt ist das Geocaching, bei dem mittels GPS-Empfänger in der Landschaft versteckte Gegenstände zu finden oder Rätsel zu lösen sind. Damit in den besonders sensiblen Schutzgebieten Naturerlebnis und Naturschutz nicht in Konflikt geraten, sollte man Folgendes wissen:

  • In Naturschutzgebieten hat die Natur Vorrang. Man erkennt sie an der amtlichen Beschilderung. Es sind bestimmte Gebote und Verbote zu beachten. Befreiungen sind nur im Einzelfall unter bestimmten Voraussetzungen möglich.
  • In Schwerpunktgebieten sorgt eine amtliche Naturschutzwacht für Information und Besucherlenkung. Die besonders geschulten Waldarbeiter des Landes Hessen sind durch Dienstkleidung, Fahrzeugaufschrift und Ausweis als Mitglieder der amtlichen Naturschutzwacht zu erkennen.
     
  • NATURA 2000-Gebiete sind grundsätzlich für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Erhaltungsziele eines Gebietes dürfen jedoch nicht gefährdet werden.

Bitte informieren Sie sich:
Über den NATUREG-Viewer können Sie die Lage und Informationen zu den einzelnen Gebieten abrufen. Weitere nützliche Informationen haben wir in den Downloads zusammengestellt. Auskünfte erteilen im konkreten Fall auch die Unteren Naturschutzbehörden der Landkreise bzw. kreisfreien Städte und die gebietsbetreuenden Forstämter und Landräte. Und nicht zuletzt: Achten Sie auf Schilder und Hinweistafeln vor Ort.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE