Fachkundelehrgänge nach der Anzeige- und Erlaubnisverordnung

Inhaber von Beförderungserlaubnissen müssen sich regelmäßig weiterbilden. Die für die Leitung und Beaufsichtigung des Transportbetriebs verantwortlichen Personen müssen hierzu mind. alle 3 Jahre an entsprechenden Lehrgängen teilnehmen.

Für hessische Anbieter von Fachkundelehrgängen nach der Anzeige- und Erlaubnisverordnung ist die Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt des Regierungspräsidiums Darmstadt zuständig für die erforderliche Anerkennung der Lehrgänge.

Die Lehrgangsinhalte sind in Anlage 1 der AbfAEV aufgeführt. Die Lehrgangsgestaltung orientiert sich an der Vollzugshilfe „Anerkennung von Fachkundelehrgängen“ der LAGA (i. d. F. v. 03.07.2007).

Der Antrag auf Anerkennung erfolgt formlos mit der Darstellung der Inhalte und des Ablaufs der Lehrgänge unter Beifügung der Vitae der Dozenten.

Die Kosten für die Anerkennung der Kurse belaufen sich zur Zeit auf 1.000,-€. Zur Sicherstellung der Aktualität der Lehrgangsinhalte wird die Anerkennung auf 3 Jahre befristet. Die Kosten für die Verlängerung, die unter Vorlage der aktualisierten Lehrgangsinhalte zu beantragen ist, belaufen sich zur Zeit auf 600,--€.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE