NIMBY-Aspekt

Strom kommt aus der Steckdose!

NIMBY steht für die Worte "Not IMBackyard", übersetzt "nicht in meinem Garten.

Gemeint ist damit eine −oftmals auf Vorurteilen basierende− Blockadehaltung gegen geplante Vorhaben.

Unsere Gesellschaft genießt seit Jahren den Luxus der konstanten Versorgung mit Rohstoffen, Strom und Energie / Wärme. Aber wo kommen diese eigentlich her?

"Aus der Steckdose, dem Baumarkt und der Gasleitung, natürlich…"

So einfach ist es leider nicht. Dass diese Güter auch irgendwo gefördert bzw. erzeugt werden müssen, wird vielen erst bewusst, wenn Sie unmittelbar davon berührt werden.

"Muss denn der Tagebau bei uns sein? Darf das Windrad da überhaupt stehen? Muss das Kraftwerk unbedingt gebaut werden?"

Fragen, die eine Antwort verdienen! Antworten die Sie von der zuständigen Fachbehörde oder bei Fachvorträgen erhalten.

Und sollte die Antwort „Ja“ lauten, dann können Sie davon ausgehen, dass dies vorher ausgiebig nach umweltrelevanten, rechtlichen, technischen als auch wirtschaftlichen Aspekten geprüft wurde.

"Und was soll ich jetzt konkret tun?"

Informieren Sie sich über anstehende Projekte bei Fachpersonal und in der Fachliteratur. Fragen Sie, wenn Sie Fragen haben. Äußern Sie eventuelle Bedenken.

Die Umsetzung von Umweltstandards ist unser gemeinsames Anliegen.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE