Chemikalienrecht

Das zuständige Dezernat für Immissionsschutz in Frankfurt ist die Überwachungsbehörde für ganz Hessen nach dem Chemikaliengesetz und der auf dieses Gesetz gestützten Rechtsverordnungen, einschließlich der EG-Verordnungen, die die Sachbereiche dieses Gesetzes betreffen. Weiterhin ist das Dezernat die zentrale Stelle für die Organisation und Durchführung von Inspektionen nach der Guten Laborpraxis (GLP) und Erlaubnisbehörde für den Handel mit giftigen und sehr giftigen Stoffen nach § 2 der Chemikalien-Verbotsverordnung.

Die Überwachung umfasst insbesondere die Kontrolle

  • des Handels mit Bioziden,
  • von Abgabebeschränkungen,
  • der Verbote des Inverkehrbringens,
  • des Handels und des Umgangs mit FCKW und FKW sowie
  • der Registrierung von Stoffen nach REACH vor ihrem Inverkehrbringen.
Themen
Reagenzgläser mit bunten Flüssigkeiten und Warnhinweisen
Gute Laborpraxis (GLP)
Die Gute Laborpraxis (GLP) ist ein Qualitätssicherungssystem, das sich mit dem organisatorischen Ablauf und den Rahmenbedingungen befasst.
Sprühflasche mit Warnzeichen
Handel mit Bioziden
Biozide sind Stoffe, die auf chemischem oder biologischem Weg Schad-Organismen zerstören, beziehungsweise unschädlich machen. Das RP Darmstadt ist hessenweit für die Kontrolle des Handels mit diesen Stoffen zuständig.
Paragraf
Verbotsverordnung
Personen, die mit Gefahrstoffen handeln, müssen eine entsprechende Sachkunde nachweisen. Manche Stoffe dürfen im Handel nur durch eine im Betrieb beschäftigte Person abgegeben werden, für andere Stoffe braucht man eine zusätzliche Erlaubnis.
Paragraf in rot
REACH
In der EU-Verordnung werden die Pflichten und Anforderungen an Hersteller, Importeure sowie Anwender von chemischen Stoffen als solche sowie in Zubereitungen oder Erzeugnissen festgelegt. Das RP ist dafür zuständig, dass die Stoffe vor ihrem Inverkehrbringen registriert werden.
Treibhausgase
Treibhausgase
Fluorierte Treibhausgase sind synthetische Chemikalien, die in vielen Industriezweigen Anwendung finden. Ihr Anteil an den EU-weiten Treibhausgasemissionen liegt bei ca. 2 Prozent.
Handshake
Betriebszertifizierung
Wenn Ihr Betrieb entsprechende Einrichtungen installieren, warten oder instand halten möchte, können Sie sich auf Antrag nach § 6 ChemKlimaschutzV zertifiziert lassen.
Zertifikat
Sachkundebescheinigung
An Kältekreisläufen ortsfester Kälte-, Klimaanlagen und Wärmepumpen; ortsfester Brandschutzsystemen und Feuerlöschern sowie Hochspannungsschaltanlagen mit fluorierten Treibhausgasen dürfen seit dem 4. Juli 2009 nur sachkundige Personen arbeiten.
Ozon
Ozonschichtschädigende Gase
Der Gehalt an Chlorverbindungen in der Atmosphäre ist heute sechsmal höher als die natürliche Konzentration, mit fatalen Folgen für die Ozonschicht.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE