1. Änderung Teilplan Erneuerbare Energien 2019

Mit der Veröffentlichung im Staatsanzeiger für das Land Hessen, Nr. 14 am 30. März 2020 ist der Sachliche Teilplan Erneuerbare Energien (TPEE) 2019 wirksam geworden.


Der TPEE 2019 steuert die Windenergienutzung in der Planungsregion Südhessen durch die Festlegung von Vorranggebieten verbunden mit einer Ausschlusswirkung für die Windenergienutzung für den übrigen Planungsraum. Außerdem beinhaltet der TPEE 2019 unbeplante Flächen, sogenannte Weißflächen. Diese unbeplanten Flächen sollen entsprechend dem schlüssigen Plankonzept des TPEE 2019 in dem 1. Änderungsverfahren zum TPEE 2019 als Vorranggebiete zur Nutzung der Windenergie festgelegt oder dem Ausschlussraum zugeordnet werden.


Die Regionalversammlung Südhessen und die Verbandskammer des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain haben am 18. September beziehungsweise am 16. September 2020 den Entwurf der 1. Änderung des TPEE 2019 gebilligt und die Einleitung der Offenlegung beschlossen. Das Planänderungsverfahren betrifft ca.0,8% der Planungsregion Südhessen, die dem Regierungsbezirk Darmstadt entspricht.


Die Kommunen, Landkreise, Fachbehörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange werden zur Stellungnahme aufgefordert. Außerdem wird die Öffentlichkeit beteiligt.


Die Offenlage des Entwurfs der 1. Änderung des TPEE 2019 findet vom 13.Oktober 2020 bis zum 14.Dezember 2020 statt. Die Unterlagen und weiteres Informationsmaterial finden Sie im Anschluss. Die Karte mit den Ausschlusskriterien ist als Ebenen-PDF veröffentlicht und mit Adobe-Reader zu öffnen (ggf Datei zunächst downloaden). Die einzelnen Ausschlusskategorien lassen sich über die Ebenen-Schaltfläche am linken Rand der PDF-Programmoberfläche ein- und ausblenden. Den Entwurf der 1. Änderung des TPEE 2019 sowie Informationsmaterial zum Gebiet des Regionalverbands FrankfurtRheinMain können auf der Internetseite des Regionalverbands FrankfurtRheinMain (www.region-frankfurt.de/erneuerbareenergien) aufgerufen werden. Bis zum 31. Dezember 2020 können Stellungnahmen beim Regierungspräsidium Darmstadt oder Regionalverband FrankfurtRheinMain eingereicht werden. Die Einzelheiten können der Öffentlichen Bekanntmachung entnommen werden: https://rp-darmstadt.hessen.de/presse/%C3%B6ffentliche-bekanntmachungen/.... Die im wirksamen TPEE 2019 festgelegten Vorranggebiete zur Nutzung der Windenergie werden genauso wie der im TPEE 2019 bereits festgelegte Ausschlussraum für die Windenergienutzung durch das 1.Änderungsver­fahren nicht berührt. Stellungnahmen zu diesen Flächen können in diesem Verfahren nicht mehr behandelt und berücksichtigt werden.


Das Regierungspräsidium und der Regionalverband werden nach Abschluss der Offenlage die Stellungnahmen auswerten. Die Regionalversammlung und die Verbandskammer werden sich anschließend mit den Ergebnissen des Beteiligungsverfahrens befassen.


Hinweis: Die hier eingestellten Karten zum Regionalplan ermöglichen das Vergrößern und Verkleinern der Planinhalte. Maßgebend ist die Karte im Maßstab 1:100.000.

Downloads: 

Hessen-Suche