Tanklager in Verflechtung mit Eisenbahn, Wasserstraße, anderen Betrieben und Umgebung

Umweltallianz Hessen

Die Hessische Landesregierung setzt in der Umweltpolitik auf „Kooperation statt Konfrontation". Die Umweltallianz Hessen - Bündnis für nachhaltige Standortpolitik - ist ein wichtiger Baustein dazu.

Die Regierungspräsidien unterstützen dieses Vorhaben und stellen mit ihren Koordinatorinnen und Koordinatoren kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zur Verfügung. Diese sind Kontaktpersonen für Unternehmen, Kommunen und andere Behörden. Sie vermitteln die Angebote der Umweltallianz Hessen, klären den Informationsbedarf und organisieren Informationsveranstaltungen in der Region zu bestimmten Themenfeldern. Durch ihre Präsenz vor Ort und ihre Praxisnähe können sie Ideen aus regionaler Sicht in die Arbeit der Umweltallianz Hessen einbringen. Bei der Beurteilung von Mitgliedsanträgen und Auszeichnungen (z. B. Glanzlicht der Umweltallianz Hessen) werden sie einbezogen. Sie helfen, kontroverse Themen mit Hilfe der Klärungsstellen der Umweltallianz Hessen einer Lösung zuzuführen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen und das Umwelt-Engagement von Wirtschaft und Kommunen mit dem behördlichen Aufgabenvollzug zu einer fruchtbaren Kooperation zusammen zu führen.

Aktuelle, ausführliche Informationen zur Umweltallianz Hessen erhalten Sie über den nebenstehenden Link zur Umweltallianz.

Über die Rolle und die Aktivitäten der Regierungspräsidien im Rahmen der Umweltallianz werden Sie auf der folgenden Seite informiert.

Kontakt

Stadt Frankfurt, Flughafen Frankfurt, Industriepark Höchst, Industriepark Frankfurt-Fechenheim, Main-Kinzig-Kreis, Stadt Offenbach am Main, Wetteraukreis

Servicestelle Umweltallianz

Standwort Frankfurt

Fax

+49 69 2714 5950

Schlagworte zum Thema