Ein Zug fährt auf einer Bahnstrecke zwischen Wald und Gebäuden entlang

Schienenverkehrslärm

Das Eisenbahn-Bundesamt ermittelt die Lärmsituation an den Haupteisenbahnstrecken des Bundes und trägt insbesondere durch das freiwillige Lärmsanierungsprogramm langfristig zu einer Lärmminderung bei.

Lesedauer:2 Minuten

Nach § 47e Abs. 4 BImSchG ist das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) dafür zuständig, einen bundesweiten Lärmaktionsplan für die Haupteisenbahnstrecken des Bundes aufzustellen. Haupteisenbahnstrecken sind hier Schienenwege mit mehr als 30.000 Zugbewegungen pro Jahr.

Der Lärmaktionsplan besteht aus zwei Teilen (A und B). Teil A fasst die Ergebnisse aus der strategischen Lärmkartierung der Runde 3 und der 1. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung mit ca. 38.000 Eingaben von Bürgerinnen und Bürger zusammen und stellt bereits vorhandene sowie geplante Maßnahmen des Bundes zur Lärmminderung im Schienenverkehr dar. Dieser wurde im Januar 2018 veröffentlicht. Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat im Juli 2018 nun den Teil B des Lärmaktionsplanes 2018 veröffentlicht. Er zeigt, wie Bürgerinnen und Bürger die Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes bewerten. Zusammen ergeben die beiden Teile den vollständigen Lärmaktionsplan 2017/2018. Dieser kann unter www.eba.bund.de/lapÖffnet sich in einem neuen Fenster heruntergeladen werden.

Damit liegt nun die vollständige, gemeinsam mit der Öffentlichkeit erstellte Bestandsaufnahme zur Lärmbelastung an Haupteisenbahnstrecken vor. Der Plan informiert, welche Ziele bei der Lärmreduzierung bereits erreicht wurden, wo es noch laut ist und was dagegen getan wird.

Der Lärmaktionsplan wird alle fünf Jahre überarbeitet. Der nächste Lärmaktionsplan ist für das Jahr 2024 vorgesehen. In diesem Rahmen wird es voraussichtlich ab 2022 erneut eine Öffentlichkeitsbeteiligung geben. Die Ergebnisse der Runde 4 der Umgebungslärmkartierung wurden bereits im Juni 2022 veröffentlicht: Lärmkartierung EBAÖffnet sich in einem neuen Fenster

Fragen können Sie an das Eisenbahn-Bundesamt unter lap@eba.bund.de oder postalisch an die Zentrale in Bonn richten:

Eisenbahn-Bundesamt
Stichwort „Lärmaktionsplanung“
Heinemannstraße 6
D-53175 Bonn

Weitere Informationen: www.laermaktionsplanung-schiene.deÖffnet sich in einem neuen Fenster

Schlagworte zum Thema