Verwitterte Bombe inmitten von Bauschutt

Regierungspräsidium Darmstadt

Bombenfund in Kirtorf – Kontrollierte Sprengung erfolgt

Der Kampfmittelräumdienst (KMRD) des Regierungspräsidiums Darmstadt hat heute am späten Nachmittag gegen 18:45 Uhr in Kirtorf auf dem Truppenübungsplatz eine kontrollierte Sprengung eines Blindgängers vorgenommen. Bei dem Sprengkörper handelt es sich um eine deutsche panzerbrechende PC 1400 Bombe, die bei einer gezielten Kampfmittelsuche in 2,50 m Tiefe auf dem Truppenübungsplatz gefunden wurde.

Die Absperrung des Geländes sowie umliegender Flächen erfolgte durch die Polizei. Der festgelegte Sperrradius betrug 1300 Meter. Zur Dämpfung der Sprengwirkung wurde der Blindgänger mit zwei jeweils mit 20.000 Liter gefüllten Wassersäcken überdeckt.

Das Knallgeräusch war vermutlich auch im nördlichen Vogelsbergkreis, östlichen Landkreis Marburg-Biedenkopf und süd-westlichen Schwalm-Eder-Kreis zu hören.

Schlagworte zum Thema